Performance & Success

DIGITALISIERUNG

ZUVERLÄSSIGE UND SICHERE 5G-FUNKTECHNOLOGIE

Das AIT verstärkt seine Forschungstätigkeit im Bereich 5G und schafft in enger Kooperation mit international renommierten indus- triellen und wissenschaftlichen Partnern aus Österreich, Europa und den USA eine kritische Masse an Technologiekompetenz in Öster- reich. So arbeitet das AIT im Bereich autonome und vernetzte Fahr- zeuge zusammen mit Nokia und AVL im Forschungsprojekt MARCO- NI im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) geförderten FFG-Programms „IKT der Zu- kunft“ an der Entwicklung spezieller 5G-basierter Mehrfachanten- nen-Systeme, um eine zuverlässige Kommunikation auch bei höhe- ren Geschwindigkeiten der Fahrzeuge sicherzustellen. Gemeinsam mit Siemens Österreich entwickelt das AIT im Projekt UNWIRE im Rahmen des vom BMVIT geförderten FFG-Programms „Produktion der Zukunft“ eine sehr robuste 5G-Funktechnologie für kürzeste La- tenzzeiten, um eine höchst genaue und zuverlässige Steuerung von Produktionsmaschinen und Robotern über Funk zu ermöglichen. Beim „eurostars“ Projekt AGENT ist das AIT mit der österreichischen indoo.rs GmbH und der deutschen Heidelberg Mobil International GmbH in der Entwicklung einer funkbasierten Indoor-Lokalisie- rungslösung engagiert. Und in einer internationalen Forschungsko-

operation mit der TU Wien, der TU Brünn und der Viterbi School of Engineering an der University of Southern California bündelt das AIT seine 5G-Expertise mit dem Know-how internationaler Partner. So werden Modelle der Funkwellenausbreitung in Frequenzbereichen über 28 GHz untersucht und innovative Messtechnologien entwickelt. Durch zuverlässige Kommunikation zwischen Fahrzeugen soll un- fallfreies autonomes Fahren sichergestellt werden.

Ziel des AIT ist es, modernste 5G-Technologien und neue Anwendungen zu entwickeln.