Performance & Success

KOOPERATION LKR UND ETH ZÜRICH

SCHNELL VERARBEITBARE MAGNESIUMLEGIERUNGEN FÜR UMFORMPROZESSE

Das LKR und die ETH Zürich forschen gemeinsam an Magne- siumlegierungen mit besonders guten Verarbeitungseigen- schaften für Umformprozesse. Diese verbesserten Magnesi- umlegierungen lassen sich im Strangpressprozess mit ähnli- chen Geschwindigkeiten wie Aluminiumwerkstoffe verarbeiten, wodurch sich Profile wesentlich kostengünstiger produzieren lassen und somit etwa für Automotive-Anwendungen konkur- renzfähig werden. Die aktuellsten Forschungsergebnisse rund um dieses Thema werden vom 13.-14. Juni 2018 bei den 10. Ranshofener Leichtmetalltagen in Linz vorgestellt. Infos und Anmeldung unter www.lmt.ait.ac.at

LKR-WissenschaftlerInnen modifzieren die Mg-Al-Ca-Mn-Legierung durch Zugabe von Zink, um die prozessbedingt entstehende Textur zu reduzieren.