SEILER & SPEER

zz top

30 SECONDS TO MARS

Clam, das ist Alt trifft Neu, Alternative matched sich mit Kommerz und Jung feiert mit Junggebliebenen. Kurz gesagt: Die alljährliche Konzertsaison auf der Burg Clam im beschaulichen Örtchen Klam ist vermutlich das vielseitigste Festival Österreichs. Und das vor einer grandiosen Kulisse, was sowohl Publikum als auch Areal betrifft.

FOTOS: Oliver Topf, Barracuda Music

Originalzitate zweier sehr junger Girls mit „Maschin”-T-Shirts – Die Eine: „Da Oide is echt ultracool”. Die Andere ergänzt: „... und so a läs- siges Festl”. Original mitgehört inmitten einer riesigen Menschenmasse, die sich vom „oiden” Sting voll begeistert zeigte. So geschehen auf der Burg Clam am 11. Juli 2017. Davon mal abgesehen, dass die beiden Girls schon damals anhand ihrer T-Shirts checkten, dass Bil- derbuch eine sehr geile Band ist, beschreiben ihre Aussagen exakt, was da alljährlich auf der Meierhofwiese (so der Name des Clam- Areals, Anm.) abgeht. Da kommen sehr junge bis (’tschuldigung) sehr alte Music Lovers zusammen, um sich gemeinsam der musikali- schen Live-Magie hinzugeben. Was echt erstaunlich ist, da man meinen könnte, dass 16- und 60-Jährige einen komplett konträren Mu- sikgeschmack hätten. Was durchaus stimmt. Aber die Clam-Veranstalter schaffen es immer wieder, Acts zu präsentieren, die nicht nur Junggebliebene (also die Altspatzen), sondern auch echte Junge gleichsam begeistern. Bestes Beispiel in dieser Clam-Saison: SEILER & SPEER. Die haben sich ernsthaft als Support-Acts die Austro-Pop-Dinosaurier EAV und WOLFGANG AMBROS eingeladen – und das an gleich zwei Tagen (9. & 10. 8.). Das ist ungefähr so „absurd” als würden die freshen Bonez MC & RAF Camora mit den angegrauten Die Toten Hosen am selben Abend, die selbe Bühne teilen! Ach, die tun das am heurigen Nova Rock? Wir sehen (und hören) also, dass gute Musik kein Alter, keine Berührungsängste und vor allem ein altersmäßig total durchmischtes Publikum zeitigt. Und genau deshalb funktioniert Clam seit 1990 so überzeugend.

Kommen wir zurück zu SEILER & SPEER. Das in Bälde er- scheinende neue (dritte) Studioalbum des oberösterrei- chischen Duos hat mit den Vorab-Singles „Ois OK”, und „Ala bin“ schon mächtig Staub, sprich: vordere Chart- platzierungen, aufgewirbelt. Grund genug, dass SEILER & SPEER gleich an zwei Terminen hintereinander auftre- ten und mit großer Wahrscheinlichkeit auch sporadisch ihre „Vorbilder” Ambros, EAV und Schiffkowitz auf die Bühne bitten werden. Kurz gesagt: Die Clam wird an bei- den Tagen definitiv ausverkauft sein. Also bitte, rasch Tix sichern, sonst ist man außen vor.

Aber da gibt es noch (viel) mehr. Stichwort: 30STM – ausgeschrieben: Thirty Seconds To Mars. Jene US-Alternativband rund um die beiden Leto-Brüder, von denen vor allem der mitt- lerweile 48-jährige Sänger/Gitarrist Jared Leto permanent im Fan-Fokus steht. Wurde der „hauptberufliche” Schauspieler zuletzt 2014 doch für seine Rolle des transsexuellen Rayon im Filmdrama „Dallas Buyers Club” mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Ge- meinsam mit seinem Bruder Shannon Leto (Schlagzeug) mischt das Duo (samt Begleitmusiker) seit dem selbstbetitelten Debütalbum „30 Seconds To Mars“ anno 2002 das Alternativ Rock- Genre auf und hat sich zudem eine exzellente Live-Reputation erspielt. Im April des Vorjahres präsentierte man in der Wiener Stadthalle erfolgreich das fünfte Studioalbum „America”. Die zu- gehörige Tour nennt sich „Monolith Tour“ und funktioniert seit April letzten Jahres rund um den Globus, am 30. Juni sicher auch auf der Clam.

Und sonst? Neben den – sagen wir mal – „jüngeren” Music-Heroes präsentieren die Clam-Ver- antwortlichen wieder jede Menge Oldies – aber Goldies! Wie etwa bryan adams – der am 23. Juni sein brandneues Album „Shine A Light” vorstellen wird. Gefolgt am 23. Juni vom 74-jährigen ROD STEWART, der nach langen Crooner-Jahren wieder seine berühmten 80er-Hits entdeckt hat und daher ernsthaft Rocker wie „Hot Legs” oder Do Ya Think I’m Sexy?” performen wird. Dann haben wir  noch: „Clam Rock” am 28. Juni mit Toto als Headliner, gefolgt von Sting, der zwei Jahre nach seinem tollen Clam-Debut 2017 „My Songs” präsentiert, sowie am 2. August THE SCORPIONS, die seit gefühlten 10 Jahren ihre aller-allerletzte Abschiedstour spielen. ☺

FOTO: Universal Music

Ja, und dann hamma noch echten Kult namens ZZ TOP am 29. Juni. Das legendäre Blues-Rock-Trio aus Texas berockt die Meierhofwiese am 29. Juni, bringen sich als Support die großartigen FOREIGNER und MOTHER’S FINEST mit und haben in ihrem Repertoire natürlich auch die größten Hits ihres 1983er-Mega-Albums „Eliminator” wie „Sharp Dressed Men“, „Legs“ und „Gimmie All Your Lovin’“. 1969 gegründet, feiern ZZ TOP heuer ihr 50-jähriges Bestehen, was eine ganz besondere Show verspricht. Drei Typen, die zusammen über 200 Jahre (!) alt sind, rocken die Clam und werden nicht nur die Altspatzen, sondern auch deren Kindeskinder begeistern. Genau des- halb funktioniert dieses wunderbare Festival seit Jahren so großartig, weil Junge Neues entdecken und Alte Spaß an der jungen Klientel haben. Kann was, oder?


Apropos: „Kann was”. Raiffeisen Clubmitglieder bekommen auf alle (!) heurigen Clam-Konzerte phatte Vergünstigungen beim Ticketkauf. Egal ob du 12 oder 72 bist: Gute Musik zum Sondertarif zu hören macht einfach Spaß. Spaß, der auf der Burg Clam grundsätzlich im Mittelpunkt steht und man sich unter dem illustren Publikum an die berühmte Zeilen von Bob Dylan erinnert fühlt:

Forever Young!

Konzertprogramm

CLAM 2019

(Stand: März 2019)




Bryan Adams – 23.Juni

Rod Stewart – 26. Juni

Clam Rock mit Toto, Jethro Tull, Alpha Blondy, Birth Control und Edgar Broughton – 28. Juni

ZZ Top (Support: Foreigner, Mother’s Finest) – 29. Juni

Thirty Seconds To Mars – 30. Juni

Sting – 5. Juli

the scorpions – 2. August

Seiler & Speer (Support: EAV, Wolfgang Ambros, Norbert Schneider) – 9. August (AUSVERKAUFT!)

Seiler & Speer (Support: EAV, Wolfgang Ambros, Norbert Schneider, Folkshilfe, Schiffkowitz) – 10. August

(AUSVERKAUFT!)

clam concerts 2019, ab 23. 6. bis 10. 8., burg clam, klam

Tickets gibt es in allen Raiffeisenbanken mit oeticket-Service sowie auf shop.raiffeisenbank.at.

Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder und Raiffeisen Kontoinhaber!