FOTOS: Nela Koenig, Barracuda Music/Paul Ripke

HOLEN DIE TOTEN HOSEN IHREN HEUER AB- GESAGTEN NOVA ROCK-GIG NACH?

Nach dem Festival ist vor dem Festival. Kaum wurden das diesjährige Nova Rock und Frequency absolviert, richtet sich der Blick bereits auf die nächstjährigen Fortsetzungen. Tickets gibt es ab sofort – nach dem Motto: Wenn es euch heuer gefallen hat, dann ganz sicher auch 2019.

VON CARLOS OBERLECHNER

Das muss man erst mal schaffen: Trotz Absage des Tag-1-Head- liners Die Toten Hosen (Campino musste wegen eines Hörstur- zes passen, Anm.) war das heurige Nova Rock komplett ausver- kauft. Niemand gab seine Tickets zurück, jede(r) wollte Teil dieses alljährlichen Musikspektakels sein. Fazit: In Summe besuchten 220.000 Fans an insgesamt vier Tagen das Mega-Festival in Ni- ckelsdorf. Nicht minder beeindruckend verlief auch die 18. Auf- lage des Frequency, das an vier Tagen im Green Park St. Pölten ebenfalls über 200.000 Fans verbuchen durfte. Und das auf we- sentlich weniger Arealgröße (VAZ-Gelände) als auf den burgen- ländischen Pannonia Fields.


Bei solch imposantem Zuspruch verwundert es nicht, dass die Veranstalter unmittelbar nach Ende von Nova Rock (Juni) und Frequency (August) bereits Tickets für die nächstjährigen Sequels auflegten. Und es verwundert weiters nicht, dass die erste Tran- che („Early Birds”, Anm.) der NR-Tix innerhalb weniger Tage ver- kauft war und aktuell die Frequency-„Justin Taim-Pässe weggehen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Die Or- ganisatoren können sich eben auf ihre treue Fangemeinschaft, die man analog dem Flugzeugjargon als „Frequent Flyer“ (Festival-Vielflieger) bezeichnen darf, verlassen. Dass bereits jetzt tausende Tickets für beide Festivals abgesetzt wurden, ohne dass die Fans überhaupt wissen, welche KünstlerInnen da über- haupt 2019 auftreten werden, zeigt großes Vertrauen in die Ver- anstaltungen seitens der Besucher.


Immerhin, der erste Headliner fürs Nova Rock wurde vor Kurzem verlautbart. Niemand Geringerer als „Die beste Band der Welt” (laut Eigendefinition) wird 2019 das einzige Österreichkonzert di- rekt am Nova Rock geben: Die Ärzte. Zuletzt 2009 in Nickelsdorf zu Gast, werden Farin, Bela und Rod ihr Live-Comeback geben; ob es dazu auch eine neue Langrille gibt, ist bis dato nicht be- kannt. Wer sonst noch das Nova Rock beschallt, wird noch „ge- heimnist”. Gut möglich, dass Die Toten Hosen ihren heurigen Nichtauftritt beim NR19 nachholen. Immerhin gastieren sie beim schweizerischen „Greenfield”-Festival, das von 13. bis 15. Juni stattfindet. Da wäre es doch ein „Hupfer” nach Nickelsdorf. Stichwort Frequency: Noch sind keine Namen bekannt, aber nach dem bombastischen Auftritt von heuer erwarten wir uns fürs nächste Jahr mindestens die gleiche Sensation.

NOVA ROCK

TICKETS

3 Tage-Festivalpass um € 169,99 (Normalpreis), ermäßigter Raiffeisen Club-Preis: € 164,–.

VIP-Tickets von € 254,99 bis € 349,99 (Normal- preis), ermäßigter Raiffeisen Club-Preis: € 249,– bis € 344,–.

Raiffeisen Club-Mitglieder erhalten verbilligte Tickets in allen Kategorien.

FREQUENCY

TICKETS

Justin Taim“-Festivalpass – befristeter Ver- kaufszeitraum: um € 149,99 (Normalpreis), ermäßig- ter Raiffeisen Club-Preis: € 139,99. Gültig für alle 3 Tage, Zugang zu allen Stages, inkl. Camping.


Raiffeisen Club-Mitglieder bis 24 Jahre, erhalten verbilligte „JUSTIN TAIM“-Tickets!

So weit, so gut, aber es kommt noch besser. Denn Raiffeisen Club-Mitglieder kommen bei beiden Festi- vals (neben zahlreichen anderen Veranstaltungen) in den Genuss deutlich verbilligter Tickets. Und natürlich dürfen sich Raiffeisen Club-Mitglieder auch nächstes Jahr wieder auf ganz besondere Specials freuen.


Be member, be part of it!

NOVA ROCK, 14.–17.6.2019, Pannonia Fields, Nickelsdorf

FREQUENCY, 15.–17.8.2019, Greenpark, St. Pölten

Tickets gibt es in allen Raiffeisenbanken mit oeticket-Service in Wien und Niederösterreich sowie auf shop.raiffeisenbank.at.