ROCKIN' IN A

FREE WORLD

Sound ohne Kabelsalat – Bluetooth-Kopfhörer sind der große Renner! Und auch hier gilt: Das Bessere ist der Feind des Guten. So man denn was hören will.

VON CARLOS OBERLECHNER

Als die ersten kabelfreien Kopfhörer auf den Markt kamen, folgte der ersten Euphorie schnell die Enttäuschung. Nicht nur, dass diese eine sehr kurze Standzeit hatten, war der Klang gelinde gesagt: Besch...eiden. Seit aber der Bluetooth-Übertragungsstandard 4.1 eingeführt wurde, hat sich das Blatt gewendet. Guter Sound und lange Laufzeit mach(t)en die BT-Hörer zum Renner. Wortwörtlich – denn besonders für Lauf-, Board- und Radsportler bedeuten diese Dinger Freiheit pur.

FOTO: Apple

AirPod von APPLE Okay, der Running Gag, dass sie aussehen wie Ersatzbürsten einer elektrischen Zahnbürste, ist immer noch gut! Darüber hinaus liefern die In-Ears aber einen wirklich guten Sound, halten bombenfest, wer- den durch Berührung gesteuert und schalten auf stumm, sobald man sie aus den Ohren entfernt. (€ 179,–)

www.apple.com

FOTO: AfterShokz

Trekz Titanium von AfterShokz. Weder im noch am oder auf dem Ohr, sondern neben dem selbigen! „Bone Conduction”-Hörer übertragen den Klang auf den Ohrknochen. Man bekommt vollen Musikgenuss, hört zu- gleich aber auch alle Geräusche um sich herum. Je nachdem ein Vor- oder Nachteil. (€145,–)

https://aftershokz.com

In Sachen Übertragung unterscheidet man zwischen On-Ears-, In-Ears- und Over-Ears-Hö- rern. Soll heißen: Man verwendet die Dinger auf oder im Ohr bzw. geschlossene Kopfhörer, die das komplette Ohr abdecken.

FOTO: Optoma

FOTO: LG

FOTO: SoundPEATS

FOTO:Denon

FOTO: BeatsByDr.Dre

Preislich sind natürlich keine Grenzen gesetzt. So werden in der pro- fessionellen Studiotechnik BT-Hörer eingesetzt, die ab 1.000 Euro be- ginnen. Für uns „Normalos“ tut es auch ein 20-Euro-Kopfhörer, so richtig „Handymusikhören“ beginnt aber erst so bei 100 Euro. Hängt natürlich vom persönlichen Anspruch, von der Qualität des Ausga- begerätes und nicht zuletzt von der Geldbörse ab.

FOTO: SAMSUNG

FOTO: SONY

FOTO: SONY

FOTO: WESTON