THOR 3 – TAG DER ENTSCHEIDUNG

DER HAMMER

FOTOS: Disney

Nach zwei megaerfolgreichen Vorgängern dreht man im 3. Teil der Thor-Saga noch stärker an der Action-Schraube. Was zur Folge hat, dass für Romantik kein Platz bleibt und somit Thors Flamme Jane nicht mehr an Bord ist. Dafür kriegt es der Hammerheld mit der fiesen Hela zu tun und muss sich sogar mit dem Hulk herumschlagen.

Thor (Chris Hemsworth) und sein Halbbruder Loki (Tom Hiddleston, l.) blicken in eine düstere Zukunft.

Am Ende von Teil 2 – „The Dark Kingdom“ (2013) – schien die Romanze zwischen Superheld Thor und der Erdenbürgerin Jane Foster noch in voller Blüte.Verzichtete doch der „Donner- gott“ wegen ihr auf den Thronanspruch von Asgard. Gekommen ist es jedoch anders. Der Charakter von Jane taucht im aktuellen 3. Teil nämlich gar nicht mehr auf. Brancheninsider munkeln, dass Jane-Darstellerin Natalie Portman nicht mehr gewillt war, die Rolle vom „schwachen Weibchen“ zu geben, sondern sich eine starke Frauenrolle an der Seite von Thor wünschte. Die kriegt dieser im 3. Teil auch, allerdings nicht in der Gestalt von Jane, son- dern mit der skrupellosen Kriegerin Hela.

Jene wird von der grandiosen Cate Blanchett verkörpert und bringt Chris Hemsworth (Thor) und Tom Hiddleston (der Thors linkischen Halbbruder gibt) ganz schön ins Schwitzen. Möch- te doch Hela nichts weniger als die Zerstörung von Thors Heimatplaneten Asgard und da- nach die Auslöschung der menschlichen Zivilisation. Arbeit genug also für Thor und seinen mächtigen Hammer, doch unglücklicherweise sitzt er ohne diesen zu Beginn der Story am anderen Ende des Universums im Gefängnis und findet sich in einem Wettlauf gegen die Zeit wieder. Während Hela die Apokalypse voran- treibt, muss sich Thor zuerst einem Gladia- torenkampf auf Leben und Tod gegen niemand Geringeren als seinen früheren Verbünde- ten, dem unglaublichen Hulk, stellen.

Für Spannung, Action und jede Menge „Aha“-Er- lebnisse ist also gesorgt und man muss kein Pro- phet sein, um auch diesem Blockbuster aus dem MCU-Universum (Marvel Cinematic Universe, Anm.) rund um die bekannte Superheldenriege einen riesigen Erfolg vorauszusagen. Immerhin ha- ben die Marvel-Studios mit der „Iron Man“-Saga, der „Avengers“-Serie oder dem großartigen „Deadpool“-Movie innerhalb von knapp 10 Jah- ren bis dato ein weltweites Einspielergebnis von über 13 Milliarden (!) Dollar erzielt. Somit ist die MCU-Superhelden-Filmreihe mit Abstand die er- folgreichste in der Kinohistorie. Thor 3: Tag der Ent- scheidung wird den Erfolg fortsetzen. Ein echter Hammer!

fack ju göhte 3: final fack

Im dritten und zugleich letzten Teil der Fack ju Göhte-Reihe lassen es

Lehrer Zeki Müller und seine Assi-Klasse noch einmal richtig krachen.

Totaler Stress an der Goethe-Gesamt- schule: Das Abitur (Matura) steht an und der ultralässige Lehrer Zeki Müller (Elyas M’Barek) hat den Ehrgeiz, dass seine Schäfchen (Chantal & Co.) alle- samt bestehen. Als sei diese Aufgabe nicht schon schwer genug, taucht auch noch eine BIZ-Tante auf (Berufsinformati- onszentrum) und erklärt der Chaosklas- se, dass deren Berufsperspektiven so- wieso praktisch null sind. Worauf Zeki Müller voll gefordert ist und sich als Moti- vationskünstler versucht. Wie die beiden Vorgänger: cool und witzig!

WAS LÄUFT?


CARS 3: EVOLUTION

Eben noch gefeierter Champion, und plötzlich zählt man zum „alten Eisen”. So ergeht es dem legendären  Light- ning McQueen, der von einer Horde ehrgeiziger, junger Rennwagen verdrängt wird. Doch Lightning gibt sich noch lange nicht geschlagen. Dritter Teil der beliebten Cars-Animo-Reihe, diesmal mit Sebastian Vettel, der dem Bordcomputer seine Stimme leiht. Start: 28. September, Genre: Animation

ES

Mit dem Schocker „It” (Es) schuf Horror-Papst Stephen King neben „Shining” und „Der dunkle Turm” einen seiner besten Gruselromane. 1990 als TV-Verfilmung erschienen, kommt nun das Meisterwerk rund um den Horrorclown Pennywise (Bill Skarsgård) auf die große Leinwand. Das Er- gebnis ist zum Fürchten! Und zwar im allerbesten Wortsinn. Regisseur Andrés Muschietti landet hier nach „Mama” (2013) einen weiteren Hit! Start: 28. September, Genre: Horror

BLADE RUNNER 2049

Ridley Scotts Verfilmung von „Blade Runner” von 1982 gilt bis heute als echter Kultfilm. Erzählt wird die Story von Re- plikanten-Killer Rick Deckard (Harrison Ford), der in der Zu- kunft Jagd auf künstliche Menschen (Replikanten) macht, bis er sich in eine verliebt und seinen Job hinterfragt. 35 Jahre danach kommt nun die Fortsetzung, wiederum mit Harrison Ford in der Rolle des Rick. Jener hat sich längst zur Ruhe gesetzt, wird aber von einem jungen Kollegen (Ryan Gossling) aufgespürt, um erneut gegen Replikan- ten anzutreten. Start: 6. Oktober, Genre: SciFi-Thriller