SIMPLY WANDAFUL

Die heimische Band der Stunde hat nach 3 Topalben in vier Jahren nun mit

„Columbo“ auch ihren ersten No.1-Single-Hit in den Austro-Charts. Mit diesem im Ge- päck machen sich Wanda auf, breitflächig Schweiz, Deutschland und Österreich im Rahmen ihrer „Niente“-Tour zu bespielen. Am 7. April 2018 wird das Erfolgsquintett in einer ausverkauften Wiener Stadthalle gastieren. Noch gibt es Tickets. Aber nicht mehr lange. Deshalb schnell zugreifen, sonst heißt’s „Niente“!

Falco wäre zweifelsohne erstaunt – oder vielmehr irritiert –, dass es 20 Jahre nach seinem Ableben eine österrei- chische Popszene gibt, die zwar noch nicht ganz so erfolgreich ist, wie er selber war, aber zumindest so selbstsi- cher und unverwechselbar eigenständig wie er seinerzeit: Seiler und Speer, Bilderbuch, Voodoo Jürgens und vor allem Wanda. Protagonisten eines „I ziag mei Ding durch“-Egoismus, der so nur hierzulande funktionieren kann und erstaunlicherweise keinen medialen Umweg über das Ausland braucht. „Was für Falco Amerika war, ist für uns Deutschland“, liebäugelt Wanda-Frontman Marco Michael Wanda (geboren als Michael Marco Fitzthum in Wien) dennoch mit dem internationalen Erfolg. Denn in Österreich hat man schon so ziemlich alles abgeräumt, was möglich ist. Die Fakten: Das Debütalbum „Amore“ (2014) schoss sofort auf Platz 2 der Austro-LP-Charts, die Nachfolger „Bussi“ (2015) und aktuell „Niente“ (2017) schafften es von 0 auf 1. Echte Blockbuster somit!

Erstaunlicherweise hatte der Wiener Fünfer bis vor Kurzem dennoch keinen No.1-Single-Hit, trotz „Bologna“, „Bussi Baby“,  „Meine beiden Schwestern“ oder „0043“. Mit der Hymne auf den legendären TV-Detektiv „Columbo“ hat man nun auch dieses Loch geschlossen. „Wir sind eben keine Singles-Band“, lacht Marco und ergänzt: „Mir ist es eh lieber, wenn die Fans das komplette Werk gut finden, anstatt nur einzelne Songs herauszupicken.“ Letzteres wird Wanda permanent in ihren Konzerten bestätigt. Egal welches Lied aus den bislang drei Alben live gespielt wird, das Publikum singt jede Zeile textsicher mit. Ein Privileg, das wirklich nur ganz große Bands für sich verbuchen können.

WANDA FACTS

Marco Michael Wanda (vox, geboren als Michael Marco Fitzthum), Manuel Chris-toph Poppe (g), Reinhold „Ray” Weber (b), Christian Hummer (keys), Lukas Hasitschka (d). Gegründet 2012 in Wien, benannte man sich nach der Zuhälterin Wanda Kuchwalek, die als „Wilde Wanda” zur Kultfigur der Wie- ner Unterwelt wurde. Alben: „Amore” (2014), „Bussi” (2015), „Amore meine Stadt” (Livealbum 2016) Aktueller Longplayer: „Niente” (2017)

Aktueller No.1-Hit: „Columbo”

Web: http://niente.wandamusik.com

In diesem Ton wird es ab März 2018 auch weitergehen, wenn Wanda ihre 17 Konzerte umfassende 3-Länder-Tour- nee absolvieren, bei der auch Wien, Innsbruck und Graz am Programm stehen. Somit alles super für Wanda?

Fast! Denn gäbe es kein Tabakwerbeverbot, wären sie längst werbemäßig Schwerverdiener und Kettenraucher Marco definitiv der neue „Marlboro Man“. Bussi, Baby :-)

WANDA, 7. 4. 2018, STADTHALLE, WIEN

Tickets für dieses Event bekommst du in den Raiffeisen- banken in Niederösterreich und Wien. Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder!

Hier kommst du zum CNMAG-Archiv