O Gott, in ein paar Tagen ist ja schon wieder Weihnachten! Und noch immer fehlen dir ein paar Geschenke? Dann wird’s aber Zeit, sich ernsthaft Gedanken zu machen. Wir haben da ein paar schnelle Geschenke zusammengestellt – die meisten günstig, manche sogar ganz gratis. Aber alle mit der wichtigen Freude-Garantie!

EIN BISSCHEN ZEIT. Also fangen wir einmal mit dem Klassiker an. Schenk doch einfach ein bisschen Zeit! Klar, du kannst das Gerede vom Verzicht auf den Konsum und dem tollen „einmal ein paar Stunden ganz und gar nur mit dir zusammen sein” auch schon nicht mehr hören – aber ganz ehrlich, ein bisschen was hat das Ganze auch für sich.


Ein paar Tage oder auch nur ein paar Stunden mit Mama oder Papa oder beiden gemeinsam irgendetwas tun, was allen Spaß macht. Wie wär's mit einem gemütlichen Kinoabend mit einem spannenden Blockbuster, leckeren Popcorn oder Nach- os und einem kühlen Getränk? Als Raiffeisen Club-Mitglied be- kommst du zum Beispiel Rabatt im Hollywood Megaplex – ein preiswertes und richtig cooles Geschenk. Ein Ausflug ins nahe Prag oder Bratislava, eine Wanderung durch die Natur, ein Be- such an einem Ort, mit dem euch tolle Erinnerungen verbin- den – das macht Freude.

TICKETS FÜR EIN KONZERT. Immer ein tolles Geschenk sind Eintrittskar- ten für ein Konzert. Mit dem Raiffeisen Club hast du den Partner für die besten Konzerte des ganzen Jahres und die günstigsten Tickets. Ticket ganz schnell online kaufen und ganz viel Freude machen! Vielleicht so- gar für einen gemeinsamen Besuch. Wär übrigens auch ganz gut für Papa, Mama, Opa, Oma oder Onkel und Tante geeignet. Auf der Clam beispielsweise spielen Jahr für Jahr die Größen vergangener Tage (also jener Tage, an denen deine Eltern und Großeltern selbst ver- dammt viel Musik gehört haben und – psst! – so richtig ausgeflippt sind). Auf der Clam treten all die Gruppen auf, die sie gerne wiedersehen würden oder seinerzeit sogar verpasst haben. Und wenn du mitgehen willst, wirst du das nicht bereuen. 😊

www.raiffeisenclub.at



FREQUENCY SUPERGÜNSTIG. Weil wir gerade bei Weihnachten und Ti- ckets und Raiffeisen Club sind. Gerade jetzt vor Weihnachten gibt’s ja noch die Frequency-Weihnachtsaktion. Jugendkonto eröffnen und da- für einen Festivalpass um ganze 99 Euro statt knappen 160 Euro ergat- tern. Wem du das schenken sollst? Na ja, wenn dir niemand einfällt: Wo steht geschrieben, dass man zu Weihnachten nur anderen eine Freude machen darf? 😊

www.raiffeisenclub.at

EIN TOLLES BILD VON DIR. Darüber freuen sich vielleicht nicht alle, aber es gibt sicher viele Menschen, denen ein Foto von dir viel bedeutet. Ein tolles Geschenk ist eine schöne Vergrößerung, die sich zum Beispiel Oma und Opa an die Wand hängen können, damit sie dich immer im Bild haben. Oder gar ein Kalender mit 12 Motiven von dir. Kannst du zum Beispiel von Hartlauer noch am 24. Dezember besorgen!

www.hartlauer.at



KUNST AUF ZEIT. Wenn dein Porträt vielleicht nicht so gefragt sein sollte – wie wär es denn mit einem echten Gemälde? Klingt verdammt teuer, ist es aber nicht. In der Artothek kannst du ein echtes Gemälde für eine bestimmte Zeit leihen und daheim an die Wand hängen. Oder eben als Geschenk einen Gutschein besorgen, mit dem der Beschenkte dann selbst das Kunstwerk auswählen kann. Kostet nicht viel, macht Kunst- freunden aber enorme Freude!

www.artothek.at



ACTION UNTERM BAUM. Na ja, nicht ganz. Die Action findet erst da- nach statt, denn unterm Baum liegt ja nur dein Gutschein von Jolly- Days. Vom Essen an außergewöhnlichen Orten über ein Rallyetraining bis hin zum Braukurs oder einem Kurzaufenthalt im Windkanal – bei Jolly- Days ist fast alles möglich. Mit dem Raiffeisen Club gibt’s für die Gut- scheine übrigens tolle Vergünstigungen.

www.raiffeisenclub.at/RaiffeisenClubJollyDays

Foto: Artothek/Zielasco Robert

KOCH DOCH MAL. Apropos gemeinsam. Wie wär’s mit einem gemeinsamen Essen? Nein, nicht im tollen Restaurant um die Ecke, das du dir allein schon nicht leisten kannst. Stell dich selbst in die Küche und zeig deinen Liebsten, wie viel Talent du beim Kochen hast. Rezepte findest du im Internet en masse, durchaus auch solche aus der Kategorie „lecker, aber auch für Kochlöffel-Verweigerer machbar”. Keine Angst, wenn das Menü nicht ganz so schmeckt wie von der Mama selbst, sie und alle anderen werden es dir verzeihen und den tollen Abend trotzdem genießen. Und wenn alles schiefgehen sollte – dann holst du eben eine Pizza vom Italiener.



SELBER BACKEN. Für die Weihnachtskekse ist immer schon Mama zuständig gewesen? Denk mal, wie groß die Überra- schung ist, wenn du sie einmal mit selbst gebackenen Keksen überraschen würdest. Ist zwar eine ziemliche Herausforderung, aber macht Spaß und Freude. Vielleicht kannst du ja mit Schwester, Bruder oder Papa gemeinsame Sache machen?