LASSET DIE SPIELE BEGINNEN

Das Sommerloch ist vorbei. Zumindest für uns Gamer. Denn pünktlich mit Herbstbeginn sind die Publisher voll aktiv und werfen mit schöner Regelmäßigkeit neue Releases auf den Spielemarkt. Antesten kann man diese etwa auf der Game City.

So scharf sehen die Boliden im

aktuellen „Gran Turismo Sport“ aus.

Was für andere die schönste Zeit des Jahres ist, ist für uns Zocker meist das große Sommerloch. Von ein paar ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, gibt es kaum Neuerscheinungen in Sachen Blockbuster-Games und die Konsole(n) laufen meist nur im Spar-Betrieb. Immer- hin, der heurige Sommer war ob seiner Temperaturen perfekt geeignet, mal Freibad & Co. zu erkunden und den Spieltrieb outdoor zu verlagern.

FOTOS: Ubisoft

In „Far Cry 5“ kriegt man es mit einem fanatischen Kult zu tun. Aber erst ab 2018!

Alles anders mit dem gegenwärtigen herbstlichen An- gebot. Mit den sinkenden Temperaturen steigt die Flut an Game-Veröffentlichungen, und das beginnt an der Raser-Front. Gleich drei Top-Racer-Games beschert uns der Herbst. Den Anfang setzt der Xbox-only-Titel „Forza 7” (3. 10.), gefolgt vom PlayStation-Simulator  „Gran Tu- rismo Sport” (18. 10.) sowie dem plattform-übergreifen- den „NFS: Payback” (10. 11.).

„Assassin‘s Creed Origins“ ver- steht sich als Reboot der Reihe, mit neuen Kampfsystem.

Auf den „God of War“ heißt es weiterhin warten. Release Ende 17 oder doch erst 2018?

FOTO: Sony

Für Action quer durch die Jahrhunderte sorgen „Mittelerde: Schatten des Krieges” (10. 10.), der in Ägypten angesiedelte AC-Reboot „Assassin‘s Creed Origins” (27. 10.), der Weltkrieg 2-Shooter „Call of Duty: WW2” (3. 11.), der SciFi-Actioner „Star Wars: Battlefront 2” (17. 11.) sowie der Mit- telalter-Überraschungshit „Kingdom Come: De- liverance”, der allerdings erst ab dem 13. Feb- ruar 2018  aufliegt. Ebenfalls erst im kommen- den Jahr spielbar „Far Cry 5” (27. 02. 2018), das aus der Steinzeit (FC Primal) zurück in die ameri- kanische Gegenwart, samt Sektenwahn, kehrt.

FOTO: Koch Media

Filmreife Ritterstory und große Grafik in „Ktngdom Come Deliverance“.

Weitere prognostizierte 2018er-Blockbuster hören auf die Neuorientierung von „God of War”, „The Last Of Us – Part 2”, „Spider-Man” und den neuesten Geniestreich von David Cage, den à la Blade Runner gestalteten SciFi-Hammer „Detroit Become Human”.

VR-mäßig gibt es bislang wenig „Big Games” zu verlaut- baren. So darf man sich zumindest auf die virtuelle Ver- sion von „The Elder Scrolls V: Skyrim VR” (ET: Ende 17) freuen und auch „GT Sports“ ist VR-geeignet.

(Fast) alle kommenden Spiele kann man bei freiem Eintritt auf der „Game City“ (13.–15. 10.) antesten!

FOTOS: Game City

GAMING FINDET STADT lautet von 13. bis 15. Oktober das Motto im Wiener Rathaus. Bei freiem Eintritt kann man auf der zum 11. Mal stattfindenden „Game City”, der größten Video-spielmesse Österreichs, (fast) alle kommenden Games antesten, und sämtliche Top-Bran- chen-Player stellen nicht nur ihre Produkte, sondern auch neueste Hardware und Updates vor.

Darüber hinaus findet am 13. 10. die „Lange Nacht der Spiele” statt. Dabei wird nach offizieller Öffnungszeit das Eventgelände um 19:00 Uhr erneut für registrierte Ga- mer geöffnet und exklusives Programm geboten. Höhe- punkt der langen Nacht ist das „League of Legends“- Finale der ELA-Saison auf der Main Stage der Game City. Infos: www.game-city.at

Welchen großen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Stellenwert Games und Spieleentwickler mittlerweile haben, belegte zuletzt auch die „Play Austria”, die am 15. und 16. September in Wien stattfand. Sie ist die ers- te rein österreichische Spiele-Messe (playaustria.com), die neben kommenden heimischen Releases auch auf- zeigte, wie man selbst vom Gamer zum Entwickler wer- den kann.